Donnerstag, 26. Januar 2017

TEIL IV: spektakulärer Showdown


Tania: Lucy?
KYRIAN: Wer ist Lucy?
Sabrina: (sieht sich im Raum um)
Sandy: (ist irritiert und angespannt)
Tania: (das war keine gute Idee … hätt ich bloß die Klappe gehalten)
KYRIAN: Eine Magierin?
Susanne: (Hoffentlich nicht Lilith)
Sandy: Wo? (um feste Stimme bemüht)
Das Gebäude ächzt, es wird kühler.
Susanne: (reibt sich über die Oberarme)
Irgendwo knallt eine Tür.
Sabrina: *wir haben die falsche Entscheidung getroffen und zieht ihre Stickjacke enger um sich*
Herr Horn: Huh, wird jetzt aber echt kühl hier drin. Bekomme ich noch ein ... Bier?
Sandy: *die sollten doch die Heizung reparieren lassen , tztz*
Susanne: *rollt über Herrn Horns Aussage die Augen, gibt ihm allerdings noch eine Flasche*
Herr Horn: Danke schön. Das erinnert mich an unser letztes Lager bei den Wikingern im Sternberger Museum. Da waren wir ...
Susanne: Was ist hier los, Kyrian? Was spüren Sie?
KYRIAN: Still.
Sandy: *schenkt sich noch einen Kaffee ein*
(die Milch ist sauer)
KYRIAN: (die Luft flimmert kurz und Kyrian steht unbeweglich im Raum, die Augen geschlossen)
Susanne: *beobachtet fasziniert, was im Raum vor sich geht*
Sabrina: Was ist mit ihm? Kyrian?
Herr Horn:  Keine Sorge die Damen, Kyrian ist bestimmt gleich wieder da. Ach übrigens: DAS ist eine Illusion.
Tania: Äh *stottert schockiert und ein bisschen ängstlich herum*
Sandy: *steht wie gebannt da und beobachtet das Geschehen ... flucht innerlich über die saure Milch*
Im gleichen Augenblick erlischt das Bild von Kyrian in einem kurzen Flimmern. Nichts deutet darauf hin, dass dort ein Zauberer gestanden hat.
Tania: *fasziniert von der Illusion* Wo ist er hin?
Sandy: *kann es gar nicht glauben was hier passiert*
Sabrina: *überlegt sich einen Fluchtplan*
Susanne: *starrt mit offenem Mund auf die Stelle, wo eben noch Kyrian stand*
Tania: *ich bin wohl doch nicht so ein langweiliger Muggel, denn das ist ganz eindeutig Zauberei*
Etwas kratzt über das Fensterglas, wie dürre Finger.
Sandy: *wäre gerne unsichtbar*
Susanne: *schaut aus dem Fenster und runzelt die Stirn*
Auf der Straße steht ein schwarzer Impala Baujahr 67.
Herr Horn: Ich habe das bereits einmal erlebt. Da ist Kyrian auch einfach verschwunden. Er kann sich dann in einen Nebenraum teleportieren. Tja, zaubern müsste man können. Würd ich auch gern mal.
Sabrina: *ein Schauer läuft mir über den Rücken*
Susanne: Wäre jetzt auf jeden Fall praktisch Herr Horn.
Sabrina: Wo könnte er hin sein, Herr Horn?
Draußen kommt starker Wind auf, weht Schnee vor sich her.
Sandy: *zieht sich eine Strickjacke über, schnäuzt sich das Näschen und wünschte sich in Ihr warmes kuscheliges Bett*
Irgendwo streiten Katzen und eine Mülltonne scheppert.
Herr Horn:  Wenn er jemanden gespürt hat, der ihm Schaden könnte, so begibt er sich entweder in Sicherheit, oder er tritt den Rückzug an. Was nicht heißen soll, er ist feige. Gott bewahre.
Sandy: Wer sollte ihm schaden wollen?
Susanne: Also so oder so, er hat seinen Hintern gerettet. Verstehe ich das richtig? *dreht sich vom Fenster weg und begibt sich zu ihren Kolleginnen*
Herr Horn:  Naja, wenn die ganze Welt hinter einem her ist, wird man vorsichtig.
Tania: Auch wenn ich es nicht gutheißen kann, kann ich es nachvollziehen *leicht panisch*
Der Wind drückt gegen das Fenster, Regen prasselt unheilvoll dagegen.
Susanne: Und nun?
Sabrina: *starrend schaue ich aus dem Fenster und denke mir: Wir drehen uuuuunnnsssss iiiiimmmmm Kreis, Salatschüssel mit Blut *
Herr Horn:  Sagt mal, was ist denn das für ein ... da liegt ein Feuerzeug unter dem Tisch. Gehört das jemandem?
Sandy: Könnte das Feuerzeug von Lucy sein? (fragend um sich blickt)
Herr Horn:  Sieht wertvoll aus.
Susanne: Ähm. Meins ist es nicht.
Herr Horn:  *geht hin und hebt es auf* Wow, ein Zippo.
Susanne: Wie genau hilft uns das jetzt weiter?
Sabrina: Raucht Herr Steinmetz? *schaut ihre Kollegen an*
Sandy: Ich glaube, mich zu erinnern, dass Lucy so ein Feuerzeug besitzt. War es nicht ein Geschenk von …? Ach egal.
Im selben Moment flackert das Licht und im Raum stehen Kyrian und Lucy.
Susanne: *schaut erschrocken auf die Beiden*
LUCY: (Stürzt nach vorne, halb über den Tisch und weg von dem Zauberer)
Sabrina: *mit aufgerissenen Augen starrt sie beide an*
Herr Horn: *schaut das Feuerzeug an* Mattschwarz und zerkratzt...
LUCY: Zu trinken schnell, sonst kotze ich euch über den verdammten Tisch ...
Herr Horn: Huch. Kyrian! Erschreck uns nicht immer so.
Lauter Donner draußen und Blitze zucken über den Himmel.
Sandy: *überlegt, ob die zwei gemeinsame Sache gemacht haben. Komplizen?*
LUCY: Dieser scheiß Gandalf ...
KYRIAN: Das sind die Auswirkungen einer Teleportation. Aber bevor du meinen Standort an diese Magierbrut verrätst ...
Sabrina: *hat er sie geholt und wollte doch nicht nur seinen Arsch retten*
LUCY (würgt, ist noch blasser als zuvor)
Susanne: *sieht ihre Kollegen verwirrt an*
KYRIAN: (schaut sie mit unbewegter Miene an) Wer bist du?
Sandy: *Ist irritiert, was hat das mit Gandalf zu tun*
Der Wind rüttelt jetzt an den Fenstern, als wollte etwas in den Raum.
Sabrina: Was verdammt noch mal, was geht hier vor? *nimmt ihren ganzen Mut zusammen und haut mit der Faust auf den Tisch*
Herr Horn: Gandalf... hahaha der war... hahaha... der war gut.
LUCY: (sieht zum Fenster) ... Fuck
Susanne: (leicht panisch) Seht zu, dass die Fenster geschlossen bleiben.
Tania: Stopp *schreit* hört auf jetzt und redet Klartext!
KYRIAN: F...uck? ein seltsamer Name für ein Mädchen.
LUCY: Hä? (ihre Hand gleitet in die Manteltasche)
Sandy: *hat den Faden verloren und versteht gar nichts mehr*
KYRIAN: (erhebt nun ebenfalls die Stimme) Ich schätze es nicht, wenn man mich hintergehen will!
Susanne: Das Messer. *schreit*
LUCY: Wer issn der da, hm? (zeigt auf Laurence)
Tania: Lucy, nein, wage es nicht *kreischt und macht einen Schritt auf sie zu*
KYRIAN: Ist das hier doch eine Falle der Magier?
Mit einem Klack schnappt die Klinge aus dem Griff.
Tania: Nein, Kyrian - wir waren das nicht!
Herr Steinmetz kommt aus dem Nebenraum dazu.
Herr Horn: Ach ne, der Herr Steinmetz.
Susanne: Kyrian. Vorsicht.
Sandy: Lucy nein, tu das nicht! (schreit)
Tania: Kyrian geh da weg und zwar schnell. *laut*
LUCY: (bricht halb zusammen, taumelt, schnieft)
KYRIAN:* hebt fast beiläufig die Hand und der Griff des Klappmessers erhitzt sich, bis er losgelassen werden muss*
LUCY: Ich ... sie ... sie ist hier ... dort draußen. FUCK! (Lässt das Messer fallen)
Susanne: Tut endlich was, damit es aufhört!!!!
Sabrina: Beendet es, sofort. *brüllt*
Tania: Unternehmt endlich was!
Sandy: Lucy, wer ist da draußen? LILITH
KYRIAN: (seufzt kurz, dann konzentriert er sich und webt einen Schutzschild um die Anwesenden.)
Das Gebäude ächzt unter der Wucht des Sturms.
Tania, Sabrina, Susanne und Sandy: (blicken Kyrian dankbar an und murmeln ein) Danke.
LUCY: Bitte, tu doch jemand was ...
LUCY: Wollte nur mein ... Feuerzeug ... holen
KYRIAN: Alle wegzubringen, könnte zeitaufwendig sein.
LUCY (schlägt sich mit den Handballen an die Schläfen) ... das ergibt alles keinen Sinn ... wer ist der Kerl nun?
Susanne: Was können wir tun?
KYRIANan Lucy gewandt: Wer bist du? Dich umgibt zumindest eine dunkle Aura.
Tania: Leute könnt ihr das nicht später klären? Ich will hier raus!
Susanne: Er ist ein Zauberer, der uns helfen will. Falls ihr uns nicht alle umbringt. *verliert langsam die Beherrschung*
LUCY: (sieht ihn erstaunt, dann amüsiert an) ... Echt jetzt? Das hat Rafael auch immer gesagt
Herr Horn: Ich geb mal lieber das Feuerzeug zurück. *übergibt es an Lucy*
LUCY: Ein Zauberer, so wie in Herr der Ringe?
LUCY: Danke, Mann ohne Namen.
KYRIAN: Hier kann Momentan niemand raus.
Tania: Boah … das gibt's doch nicht. Bitte tut doch irgendwas!
LUCY (nickt) ... da läuft was mächtig aus dem Ruder
Herr Horn: Ich heiße Laurence Horn. Angenehm.
Tania: Egal was.
LUCY: Bin Lucy ... aber das weißt du ja schon.
Susanne: Ist die Vorstellungsrunde damit jetzt beendet?
KYRIAN: Wer ist der Herr der Ringe? Magische Ringe? Sprich, Weib.
LUCY: Hört mal, ich brauche mein Messer, dann kann ich das regeln ... eventuell mit Gandalf zusammen.
Tania: Bitte *panisch* Für Plaudereien ist später Zeit.
Susanne: Wenn ich kurz erinnern dürfte, will irgendwas von draußen rein und uns ans Leder. Es wäre also schön, wenn ihr das jetzt mal aufhalten könntet.
Sabrina: *lauft nur noch auf und ab und versteht die Welt nicht mehr*
LUCY: Lilith und sie ist stinksauer!
Susanne: Hier. *Gibt Lucy das Messer.
KYRIAN: Lucy ...aha.
LUCY: Danke ... (sieht sich kurz um und zieht es sich quer über die Arme)
Sabrina: Was können wir tun? Es muss eine schnelle Lösung her.
Susanne: *schaut gespannt auf Lucy und wartet ab was passiert*
Sandy: *ist wie gelähmt und schaut sich die Szenerie gespannt an, was passiert.*
LUCY (schreit wie eine Furie, knirscht mit den Zähnen, Blut spritzt)
Sabrina: *Blick ratlos ihre Kolleginnen an*
Susanne: *zuckt mit den Schultern in Sabrinas Richtung*
KYRIAN: Was wird das? Ich bin nicht gerade sehr bewandert in Zaubersprüchen der Heilkunst.
LUCY: Gandalf, kannst du den Scheiß mit "durch Wände gehen" nochmal machen?
Sabrina: *Drückt sich an die Wand* Verdammt, was passiert hier?
KYRIAN: Kein Problem.
LUCY: (wirft den Kopf in den Nacken, schreit) Deine Tochter ist stinksauer ...
KYRIAN: Ich muss nur den Bestimmungsort kennen. Ich will ja nicht in einer Wand auftauchen.
Tania: *drückt sich neben Sabrina an die Wand - verliert den Überblick*
KYRIAN*zieht eine Augenbraue hoch*
LUCY: Attenrobendum eos, ad consiendrum, ad ligandum eos, potiter et solvendum, et ad, congregontum eos, 'coram me.
Susanne: *versucht alles im Blick zu behalten, ist viel zu fasziniert, um wegzusehen*
Herr Horn: Ich trink mal lieber mein Bier aus ... Könnte das letzte sein wie mir scheint.
Sabrina: *schaut Tania an und wieder auf die surreale Situation*
Tania: *schaut verwirrend in die Runde*
Sandy: *weiß so gar nicht, was hier gerade läuft*
Draußen kracht erneut Donner und Blitze zucken in schneller Abfolge über den nachtschwarzen Himmel.
LUCY: Kommt schon, ziehen wir es durch (blickt Kyrian an)
KYRIAN(beobachtet Lucy ganz genau, jede ihrer Bewegungen, die eigenen Hände erhoben.)
Überall ist jetzt ihr Blut, auf dem Tisch, dem Boden.
LUCY: Attenrobendum eos, ad consiendrum, ad ligandum eos, potiter et solvendum, et ad, congregontum eos, 'coram me.
KYRIAN: Sag nur wohin.
LUCY: Raus!
KYRIAN: Dein Wunsch ist mir Befehl.
Äste schaben an den Fenstern.
KYRIAN: (bewegt die Arme Richtung Ausgang ... und ist im nächsten Moment samt Lucy verschwunden)
Tania, Sandy und Susanne im Chor: Ähm...
Sabrina: *Was haben die beiden nur vor?*
Zwei Sekunden später donnert es so laut, dass das Fenster im Rahmen erbebt, dann wird es plötzlich still ...
Herr Horn: Jetzt nach Hause zu gehen, ist bestimmt keine so gute Idee, oder?
Tania: Die sind jetzt einfach weg und lassen uns hier versauern oder wie? Ich denke nicht, Herr Horn.
Herr Horn: Oder doch?
Susanne: Ist... Ist es vorbei oder ist das jetzt die Ruhe bevor es richtig los geht?
Blut tropft vom Tisch ... es ist dunkelrot, fast schwarz.
Tania: *Panisch*
Das Licht flackert.
Herr Horn: Ihh ... das ist ja echt ekelhaft.
Draußen lacht eine Frau auf der Straße ... andere Stimme als Lucy, dunkler.
Herr Horn: *trinkt einen kräftigen Schluck direkt aus der Flasche*
Schmeckt Blut am Rand der Flasche
Sabrina: Was war das? Ist das LILITH?
Susanne: *schaut aus dem Fenster*
Niemand zu sehen, die Straße liegt verlassen da.
Tania: *blickt sich skeptisch um*
Herr Horn:
Susanne: Verdammt. Wo sind die hin?
Die Nacht wird ruhiger ... normale Straßengeräusche setzen ein.
Herr Horn: Also ... das mit Kyrian ... ich klär das ... also ich glaub jetzt nicht, dass er direkt heute ... nochmal ... wiederkommt. Aber mit dem Tatort ... Besichtigung ... und so ... Ich klär das.
Tania: Ist es ... vorbei? *vorsichtig*
Herr Horn: *stößt die Luft geräuschvoll aus*
Tania: *versucht normal zu wirken … trotzdem sehr angespannt* Okay Herr Horn … ähm … Danke.
Susanne: Das wäre nett, Herrn Horn, Danke. *kneift sich in den Nasenrücken und seufzt*
Herr Horn: Gerne.
Sabrina: Danke, Herr Horn und Herr Steinmetz, bleiben Sie in der Stadt. *leicht zittrige Stimme*
Tania: Ja … Dankeschön
Sandy: (murmelt) Dankeschön (ist immer noch in einer Art Schockstarre)
Sabrina: Wir sollten schnell verschwinden.
Tania: Ganz schnell.
Susanne: Da schließe ich mich an, werte Kollegin. Soll ich jemanden mitnehmen?
Herr Steinmetz: Keine Angst, es ist nur ne verdammt normale Nacht aus meinem Leben (grinst)
Herr Horn: In der Stadt bleiben? Sind Sie verrückt?
Tania: Gerne Susanne *dann muss ich nicht alleine fahren*
Herr Horn:  Nein ... nein, war ein Scherz. Ich stehe jederzeit zu ihrer Verfügung. Soso Herr Steinmetz... Was machen Sie denn noch heute Abend? Die Nacht ist jung. Lust auf zwei drei Bierchen?
Sabrina: Ich könnte welche gebrauchen. *leicht blass um die Nase*
Herr Steinmetz: Aber sicher Herr Kollege ... schöner Zufall Sie hier zu treffen. Kommen Sie doch mit.
Susanne: Ich wäre auch für Alkohol. Und das nicht zu knapp.
Herr Horn: Ja, Vielleicht will sich die eine oder andere Dame... aber das geht ja nicht. Laufende Ermittlungen und so. Verstehe. Oder doch?
Tania: Ich würde mich auch anschließen, bleibe aber dabei lieber nüchtern.
Sandy: Bin dabei … nach dem Schockerlebnis gerade … Ermittlungen hin oder her … gibt ja noch andere Themen, über die man reden kann, (vielleicht bekommen wir ja trotzdem noch was Interessantes aus den beiden kitzeln)
Herr Steinmetz:Ja stimmt, nicht das wir am Ende jemanden beeinflussen.
Susanne: Wenn wir nicht über den Fall sprechen, und nach so einem Erlebnis, geht das bestimmt klar. Ich müsste nur das Auto wegschaffen.
Herr Steinmetz: Vielleicht stößt Lucy ja später noch zu uns (zwinkert).
Tania: Wird schon. Das kriegen wir auch noch hin.
Herr Horn:  Und Kyrian? Wer weiß, was die Zwei getrieben haben?
Sabrina: Ich bin dabei. Lasst uns was trinken gehen.
Herr Steinmetz: Scheinen sich ja auf Anhieb verstanden zu haben.
Herr Horn: Und wer weiß, ob die beiden nicht den Buchstabenraub gemeinsam aufklären?
Pressesprecherin Verlage tritt ein:
Soooo, meine Damen und Herren - auch, wenn ich möglicherweise störe, aber ab wann darf ich den Raum wieder auf verfügbar stellen? Wir haben morgen eine wahnsinnig wichtige Besprechung in Sachen Marketing zur Leipziger Buchmesse! Wahnsinnige Überraschungspakete und eine riesige Aktion muss geplant und besprochen werden, daher wäre es ratsam... den Raum herrichten zu lassen und das frühzeitig.
Herr Steinmetz: Blut und Magie, ne gute Kombi.
Herr Horn: Eine gute Idee mit dem Trinken. Solch Erlebnisse hat man nicht oft.
Tania: Wir werden schon sehen, aber jetzt erstmal Feierabend, oder?
Herr Steinmetz: Dann ziehen wir mal los, Herr Horn, oder?
Herr Horn:  Oh, der Raum... Da könnte ein wenig Blut und... Bier. Na, Sie bekommen das schon hin. Ja, Herr Steinmetz, meine Damen. Auf geht‘s.
Pressesprecherin Verlag: *grübelt über den Raumzustand und seufzt*
Herr Steinmetz: *grinst süffisant und zwinkert der Pressesprecherin zu*
Sabrina: Noch einen schönen Abend, geht zur Tür und macht sich aus dem Staub *blickt noch kurz auf den blutigen Raum zurück und schüttelt den Kopf vor Fassungslosigkeit*
Susanne: *flüstert den anderen zu* Schnell weg, bevor wir noch putzen müssen.
Herr Horn: Auf Wiedersehen und eine angenehme Nachtruhe.
Tania: Auf geht's! An die Pressesprecherin: die Sauereien tun uns leid, aber das bekommen Sie bestimmt hin. (verlässt gemeinsam mit Susanne und Sandy den Raum)
Pressesprecherin Verlag: Ich bin sehr auf das Ergebnis gespannt und stellen Sie sich darauf ein, dass es Folgen hat.... E-Books ohne Buchstaben sorgen für wenig Unterhaltung... und dabei ist genau das unser Ziel.
Herr Steinmetz: Ich wünsche eine angenehme, ruhige Nacht. Was, wenig Buchstaben?
Herr Horn: (lacht, winkt und geht hinaus)
Pressesprecherin Verlag: Unterhaltung, Herr Steinmetz. Das, was Sie automatisch bei Ihren Lesern machen ohne nachzudenken - für Unterhaltung sorgen. Und jetzt husch, husch, meine Lieben ... ok?
Herr Steinmetz: Wie, ich denke nicht nach????? tststs ... (folgt Herrn Horn)

Die Diskussion würde auf dem Weg zur Bar weitergeführt. Nach einem bis drölf Getränken, fiel ich schließlich selig ins Bett und schlief den Schlaf der Gerechten. Den Schlaf den ich dringend brauchte.

P.S. Der nächste Tag war der Horror. Gott hatte ich Kopfschmerzen.

Ich hoffe ihr hattet so viel Spaß beim lesen der Verhörteile, wie wir beim erstellen. Mein Dank gilt den Mädels der Blogtour (<3), der lieben Isabelle vom Papierverzierer Verlag und den beiden Autoren M.H. Steinmetz und Laurence Horn. Es war ein toller Abend und seid spitze gewesen.  

Kommentare:

  1. Hallo Sanne :3
    Die Verhörteile waren wirklich interessant und super spannend! Hab ein wenig mit euch mitgefiebert :D
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Ricarda,

      freut mich zu lesen. Du glaubst gar nicht wie wir gefiebert haben. ;)

      Liebe Grüße Sanne

      Löschen