Freitag, 17. November 2017

Rezension Stalking Jack The Ripper

Ja dieses Buch gehört einfach auch in einem Post noch einmal erwähnt, denn es gibt eine glasklare Leseempfehlung.

Stalking Jack The Ripper (Kerri Maniscalco)

Verlag: Jimmy Patterson
Seiten: 336
ISBN: 978-0316273497

Worum geht es?

Seventeen-year-old Audrey Rose Wadsworth was born a lord's daughter, with a life of wealth and privilege stretched out before her. But between the social teas and silk dress fittings, she leads a forbidden secret life.

Against her stern father's wishes and society's expectations, Audrey often slips away to her uncle's laboratory to study the gruesome practice of forensic medicine. When her work on a string of savagely killed corpses drags Audrey into the investigation of a serial murderer, her search for answers brings her close to her own sheltered world.


Du willst wissen, warum es mich so begeistern konnte, dann kannst du ganz einfach Weiterlesen


Donnerstag, 16. November 2017

KLAPPENTEXT-DONNERSTAG

Der Klappentext-Donnerstag ist eine Aktion der lieben Sinah von Pink Mai Books und hier erfahrt ihr, welche Texte mich, ohne das Cover zu kennen, zum Buchkauf bewegen oder bewegt haben.

Monstermagie

Autor: Lisa Rosenbecker
Verlag: Impress
ASIN: B07662M718

E-Book  9,99 €
Hier geibt es mehr Infos:
Monstermagie

Worum geht es?

**Monster zum Verlieben**
Ein Monster mit magischen Fähigkeiten adoptieren? In der Welt der 19-jährigen Leah gar kein Problem. Als Inhaberin von »Monsters & Glue« sucht sie für verlassene oder abgegebene Monster eine neue Familie. Aber mit dem friedlichen Alltag ist es vorbei, als zwei seltsame Fremde auftauchen, die sich nach Monstern mit besonderer Magie erkundigen. Allein der mysteriöse Blake, der sich plötzlich ungefragt in Leahs Leben einmischt, scheint mehr über die beiden zu wissen. Doch auch seine Geheimnisse könnten für Leah und ihre Monster gefährlich werden…


-------------------------------------

Würdet ihr zum Buch greifen?

Liebe Grüße
Sanne

Donnerstag, 9. November 2017

KLAPPENTEXT-DONNERSTAG

Der Klappentext-Donnerstag ist eine Aktion der lieben Sinah von Pink Mai Books und hier erfahrt ihr, welche Texte mich, ohne das Cover zu kennen, zum Buchkauf bewegen oder bewegt haben.

Der Vogelmann

Autor: Mo Hayder
Verlag: Goldmann
Seiten: 416
ISBN: 978-3442451739

E-Book  8,99 € / Taschenbuch 9,95 €
Hier geibt es mehr Infos: Der Vogelmann

Worum geht es?

Als Detective Inspector Jack Caffery nach durchzechter Nacht seinen Rausch ausschlafen will, klingelt das Telefon: Auf einem Brachgelände in der Nähe der Themse wurden die Leichen von fünf Frauen gefunden. Die Obduktion ergibt, daß Caffery und seine Kollegen es mit einem Serienkiller zu tun haben, den sie den „Vogelmann“ nennen. Vier der fünf Opfer, so zeigen erste Ermittlungen, waren drogenabhängige Prostituierte, die niemand vermißte. Und ihr Mörder scheint schon bald gefaßt: Für Cafferys Kollegen Diamond ist klar, daß ein schwarzer Drogendealer die Frauen auf dem Gewissen hat, Polizei und Bevölkerung können aufatmen. Doch Caffery verfolgt eine ganz andere Spur. Gegen den Widerstand seiner Vorgesetzten und obendrein im Kampf mit privaten Problemen ermittelt er weiter. Erinnerungen aus der Kindheit holen ihn ein, Erinnerungen an seinen Bruder, der eines Tages beim Spielen spurlos verschwand und möglicherweise ermordet wurde. Obwohl die beiden Fälle offenbar nichts miteinander zu tun haben, kann Caffery den Gedanken an die damaligen Ereignisse nicht mehr abschütteln. Seine Suche nach dem mysteriösen „Vogelmann“ führt ihn schließlich in das Dog and Bell, ein Pub, in dem die Opfer ihre Freier suchten. Hier lernt Caffery auch die Malerin Becky kennen, die Bilder von den Mädchen im Dog and Bell malt. Caffery ist schon bald von Becky fasziniert, und sie ist es auch, die ihn auf die Fährte des Mörders bringt. Doch dann fehlt von Becky plötzlich jede Spur...

-------------------------------------

Würdet ihr zum Buch greifen?

Liebe Grüße
Sanne

Freitag, 3. November 2017

#SuBdesMonats November

Ihr Lieben.

Es ist wieder soweit. Ihr dürft über den #SuBdesMonats entscheiden. Das ganze löse ich dieses Mal über eine Umfrage die ihr rechts in der Leiste findet. Ich würde mich freuen, wenn ihr die Option musst, über einen Kommentar, freue ich mich aber natürlich auch. ;)

Dieses Mal stehen diese 5 zur Auswahl:

Der Tänzer der Schatten von David Dalgish

Der Auftakt zu einer packenden Assassinen-Trilogie

Thren Felhorn ist der berüchtigste Assassine seiner Zeit. Er vereint die Diebesgilden unter seiner Kontrolle und erklärt einer Allianz reicher und mächtiger Adliger den Krieg. Seinen Sohn Aaron hat Thren seit dessen Geburt zum Nachfolger ausgebildet. Doch als Aaron den Auftrag erhält, die Tochter eines Priesters zu töten, beschließt er stattdessen, sie zu beschützen – und riskiert dabei sein Leben und Threns Zorn. Denn Aaron hat einen Blick auf eine Welt jenseits von Gift, Klingen und der eisernen Kontrolle seines Vaters erhascht, der ihn für immer verändern wird.





Schwarzer Horizont von Ivo Pala

Seit dem Weltendonner herrscht überall ewige Nacht. Asche verdunkelt den Himmel, die Welt wird zunehmend eisiger. Äcker und Felder sind tot; nichts wächst mehr. Menschen verhungern auf den Straßen. Andere verschwinden spurlos auf mysteriöse Weise. Zwei Hochkulturen, Twyddyn und Milara, bekämpfen einander zu Land und See um die letzten Ressourcen und die Macht auf dem neu entdeckten, geheimnisvollen Kontinent Kutera. In einem Sturm aus Schlachten und Intrigen trotzen der Krieger Raymo, die Sklavin Lizia und der Mönch Ash ebenso der feindseligen Natur wie ihrem unbarmherzigen Schicksal.




Schnee und Orchideen (Indigo & Jade 2) von Britta Strauß

Die Liebe eines Magiers ist das hellste Licht
und die tiefste Dunkelheit.


Wüstendrachen, tödliche Orchideenwälder, Nebelwale und Feuervögel. Ihre Reise an Indigos Seite führt Jade durch legendäre Reiche und zeigt ihr Wunder, die all ihre Träume übersteigen. Doch unerbittlich neigt sich ihre gemeinsame Reise den Ende entgegen. Von Tag zu Tag wird der Gedanke an Indigos Verlust unerträglicher. Wird sie in der Lage sein, den Preis für seine Erlösung zu zahlen? Wird ihr das Unmögliche gelingen? Plötzlich steht Jade vor der schwersten Entscheidung ihres Lebens. Und während die Liebe das Band zwischen ihr und Indigo unerbittlich fester webt, ergreift Königin Scylla die Chance, auf die sie lange gewartet hat.


Witch Hunter 2 - Herz aus Dunkelheit von Virginia Boecker

Zwischen Liebe und Verrat.

Elizabeth Greys früherer Lehrmeister Blackwell hat sich als Hexenmeister zu erkennen gegeben und den Thron Anglias an sich gerissen. Die Kraft ihres Stigmas hat sie auf den Heiler John übertragen. Wie hätte sie ahnen können, dass er sich dadurch bis zur Unkenntlichkeit verändert?
Ohne das Stigma bleiben ihr nur noch die eigene Kraft und ihre Fähigkeiten als Kämpferin im Krieg gegen Blackwell. Aber muss sie sich selbst aufgeben, um ihn zu besiegen?



Elias & Laia 2 - Eine Fackel im Dunkel der Nacht von Sabaa Tahir


Das Schicksal hat Elias und Laia zueinander geführt und im Kampf gegen das Imperium geeint. Laia hat Elias vor der Hinrichtung bewahrt, und als Gegenleistung hilft Elias ihr, durch die Tunnel unterhalb von Schwarzkliff zu fliehen.
Der Plan: Sie wollen die Stadt verlassen und den weiten Weg durch die Wüste bis nach Kauf einschlagen. Dort sitzt Laias Bruder im Gefängnis. Um ihn zu befreien, braucht Laia Elias' Hilfe. Auf ihrer Flucht bleibt kaum Zeit für die Frage, was sie außer dem gemeinsamen Feind noch miteinander teilen. Doch noch immer ist da dieses Gefühl, das sie vom ersten Moment zueinander hingezogen hat ...


Donnerstag, 2. November 2017

KLAPPENTEXT-DONNERSTAG

Der Klappentext-Donnerstag ist eine Aktion der lieben Sinah von Pink Mai Books und hier erfahrt ihr, welche Texte mich, ohne das Cover zu kennen, zum Buchkauf bewegen oder bewegt haben.

Die Blutkönigin (Die Königinnen von Renthia 1)
Autor: Sarah Beth Durst
Verlag: Penhaligon Verlag
Seiten: 544
ISBN:
978-3764531881
E-Book  11,99 € / Gebundene Ausgabe 15,00 €
Hier geibt es mehr Infos: Die Blutkönigin

Worum geht es?
Sie ist die größte Königin aller Zeiten – doch zu welchem Preis?

Daleina gehört zu den wenigen Frauen, die über die Gabe verfügen, die Elementargeister zu kontrollieren, die das Königreich Renthia terrorisieren. Diese Frauen werden Königin – oder sterben bei dem Versuch, zerfetzt von den Klauen und Zähnen der Elementare. Daleina ist bei weitem nicht die mächtigste der potentiellen Erbinnen der Königin. Doch dann wird ausgerechnet jener Mann ihr Mentor, der die amtierende Königin liebt – und von ihr verraten wurde …

-------------------------------------

Würdet ihr zum Buch greifen?

Liebe Grüße
Sanne

Mittwoch, 1. November 2017

MINI-MITTWOCH #35

Der Mini-Mittwoch ist eine Aktion von insgesamt 6 Bloggerinnen, die sich bestimmten Themen widmen.
Ich freue mich, neben Anja von Anjeys Bookventure , Alli von Pandarette's Wonderwelt, Farina vom Bücherfuechschen, Nathalie von Scotland and Books und Stefanie von Gedankenvielfalt, dabei sein zu können.

Ihr dürft gespannt sein und euch natürlich einbringen. Eure eigene Meinung in den Kommentaren ist natürlich gern gesehen.

Neuer Monat. Neues Thema. Im November geht es rund um das Thema SelfPublisher.


Heutiges Thema:  Was halte ich von Self Publishern?

Was ist Self Publishing laut Wikipedia?

Selbstverlag (auch: Eigenverlag, Self-publishing) bezeichnet die Veröffentlichung eines reproduzierbaren Werkes durch einen Autor selbst, der damit zum Selbstverleger (auch: Self-publisher) wird. In der Regel auf Werke in Buchform bezogen, können z.B. auch Werke auf Tonträgern im Selbstverlag veröffentlicht werden.

Der Begriff „Selbstverlag“ ist nicht eindeutig definiert. Es finden sich Belege, wonach damit ausschließlich die Begründung eines gewerblich angemeldeten Unternehmens für die Veröffentlichung eigener Publikationen gemeint ist und andere, wonach er im weiteren Sinne die „Selbstfinanzierung“ einer Selbstpublikation überhaupt bedeuten kann.

-------------------------------------------------------------------
Vor jedem der es selber, ohne Verlag, in die Hand nimmt sein Buch zu veröffentlichen, ziehe ich den Hut. Allein schon, was es an Kosten zu stemmen gilt für Lektorat, Korrektorat und auch Cover. Hier kann einem schnell schwindelig werden, vor allem wenn man ein tolles Cover möchte. Die Kosten, wollen ja auch erstmal wieder reingeholt werden. Dies gilt natürlich auch für Verlage, aber das Risiko für den Autor privat ist bei SP natürlich höher.

Das nächste Thema ist die Werbung, um die man sich selber kümmern muss. Hier ist es natürlich von Vorteil, sich einige Leute ins Boot zu holen, die einen dabei unterstützen.

Ich lese zwar zum Großteil Verlagsbücher, bin aber auch ein Fan von SPlern, denn einige davon veröffentlichen auch deshalb nicht bei Verlagen, weil sie die Unabhängigkeit mögen. Hier sei gesagt, nur weil Jemand nicht in einem Verlag veröffentlicht, heißt das nicht, dass sein Buch zu schlecht ist. Viele brauchen sich nämlich nicht hinter Verlagsautoren verstecken.

Beispiel, die mir spontan eingefallen sind:

Annie Stone
Allie Kinsley
Penny Lane Chapman
Julia Rana
L. Steph
Tanja Hammer
Lillith Korn
Laura Labas
Olivia Mae

und viele mehr....

Nicht alle davon veröffentlichen komplett als SPler, aber sie sind alle schon den Weg gegangen und gehen ihn teilweise weiterhin.

Hier lohnt sich definitiv ein zweiter Blick und ich drücke allen SPlern die Daumen und weiterhin gutes Gelingen.

Wie steht ihr zum Thema Self Publishing. Meidet ihr es oder habt ihr Geheimtipps?


Liebe Grüße

Sanne

Lesemonat Oktober

Liebe Follower!

Das ging fix. Nur noch 2 Monate, dann ist das Jahr schon wieder rum. 

Der Oktober war ziemlich erfolgreich. 

14 Bücher geschafft

5.178 Seiten 



Hier geht es zu den Rezis, der gelesenen Bücher, welche ich absolut empfehlen kann:

Der Verwunschene Gott
Löwentochter
Götterblut
Chaosliebe
161011
Empire of Ink 1
Nathan und die Wölfin
Opfermond
Flerya - Drachenschlaf
Die GreifenSaga - Die Ratten von Chakas
 

Leider so gar nicht meins war Nimmerlands Fluch von Salome Fuchs. 
Nur mäßig überzeugen, konnten mich Wächter - wahre Liebe ohne Chance, hier ging mir einiges einfach zu schnell, und Mistress: Verrat fand ich gut, allerdings hatte ich so meine Schwierigkeiten damit, wie einfach manche Sachen der Prota von der Hand gingen. Die Rezi kommt in den nächsten Tagen.
Auch Empire of Ink 2 fand ich  nicht ganz so stark, hier fehlte es mir teilweise an Spannung.

An und für sich, war der Monat ein voller Erfolg.  Wie sah es bei euch aus?

Liebe Grüße

Sanne

Montag, 30. Oktober 2017

Film- und Serienempfehlungen Frankenstein - FaceyourFear

FILME

1910 gab es die erste filmische Adaption zum Buch. Special Effects waren damals noch Mangelware und ich glaube auch nicht, dass es möglich ist, diesen Film noch zu sehen zu bekommen. ;) Deshalb beginnen wir mit einem Streifen, an den selbst ich mich noch erinnere, wenn auch düster.

Mary Shelleys Frankenstein (1994)

Eine der vielen Verfilmung, die ich als erstes wahrgenommen habe und an die ich mich erinnere. Keine Angst im zarten Alter von 10 durfte ich den noch nicht schauen. Die Verfilmung hält sich eng an seine Vorlage „Frankenstein oder der moderne Prometheus“ von Mary Shelley, welche bereits mehrfach verfilmt wurde. Lediglich das Ende wurde weitgehend abgewandelt und enthält Elemente aus früheren Verfilmungen, insbesondere was das Schicksal von Frankensteins Verlobter Elizabeth betrifft. Gespielt wird hier das Monster übrigen von einem meiner liebsten Schauspieler Robert De Niro.












 I, Frankenstein (2014)

Im Jahre 1795 schafft es Dr. Victor Frankenstein, einen aus Leichenteilen zusammengeflickten Menschen zum Leben zu erwecken. Frankenstein ist jedoch von seiner Schöpfung angewidert und fordert die Kreatur auf, sein Haus zu verlassen. Das Wesen verfällt in einen Wutanfall, tötet dabei aus Versehen Frankensteins Ehefrau Elizabeth  und flieht. Victor verfolgt den Untoten bis in die Arktis, wo er jedoch durch die extreme Witterung verstirbt, während der untote Körper der Kreatur nicht dafür anfällig ist.
Der Untote bringt Victors Leichnam nach Hause und setzt ihn in der Familienkrypta der Frankensteins bei, wird aber dann von Dämonen in Menschengestalt angegriffen. Er erhält Hilfe von den ebenfalls erscheinenden Gargoyles Ophir und Keziah , die die Dämonen scheinbar vernichten und den Untoten dann zu ihrem Ordensstift in einer großen Kirche geleiten. Er wird dort der Gargoyle-Königin Leonore und ihrem obersten Befehlshaber Gideon vorgestellt, und Leonore erklärt ihm den Grund, warum der Orden existiert: Die Gargoyles wurden vom Erzengel Michael erschaffen, um die Menschen auf der Erde vor den Dämonen zu verteidigen.

Wie der Untote da jetzt reinpasst, müsst ihr schon selbst herausfinden, denn ich hab den Film auch noch nicht gesehen. *lach*



Victor Frankenstein - Genie und Wahnsinn (2015)

Wer sich fragt was aus Harry Potter Star Daniel Radcliffe geworden ist, bekommt hier die Antwort, auch wenn sie schon 2 Jahre alt ist. Radcliffe spielte im Film den Igor (Frankenstein Gehilfen ---> übriegens eine Erfindung der Filmindustrie).  

Und darum geht es: 

Eine geschundene, bucklige Kreatur arbeitet als Clown in einem Zirkus und wird von seinen Kollegen gehänselt und gequält. Eines Tages jedoch erkennt der junge Medizinstudent Victor Frankenstein das intellektuelle Potenzial des Clowns, denn dieser liest neben seiner Arbeit im Zirkus die neuesten medizinischen Fachbücher. Um sich seines besonderen Talents bedienen zu können, befreit er ihn aus dem Zirkus, macht ihn zu seinem Assistenten und nennt ihn Igor. Erfolgreich setzen sie aus Tierkadavern Monster zusammen, bis Frankensteins wohlhabender Kommiltone Finnegan sie beauftragt, für ihn einen neuen Menschen zu erschaffen. Igor trifft die ebenfalls einst im Zirkus arbeitende Lorelei wieder, in die er sich verliebt, die ihn aber auch davon abhalten will, das Vorhaben weiter zu betreiben. Frankenstein und Igor lassen sich jedoch nicht von ihren Plänen abbringen und durchstreifen das Viktorianische England auf der Suche nach Leichenteilen, um daraus eine Kreatur zu schaffen und diese zum Leben zu erwecken. Igor steht seinem Mentor nicht nur mit freundschaftlichen Ratschlägen, sondern auch mit wachsamem Auge behilflich zur Seite, als sie bald von ihrer eigenen Kreatur verfolgt werden.

Ich glaube, den werd ich mir mit Frankie zusammen ansehen. 

Ein Auftritt gab es übrigens auch bei Van Helsing mit Hugh Jackman.



Serien

Was man so Alles im Netz findet. Wusstet ihr, dass es eine Serie mit Namen The Frankensteins Chronicles - Die übernatürlichen Fälle des Inspector Marlotts gab und das in Deutschland? Nein? Gut. Ich nämlich auch nicht. Lief wohl auf TNT.

In der Mystery-Serie „The Frankenstein Chronicles“ steht der erfahrene und mit allen Wassern gewaschene Inspector John Marlott im Mittelpunkt des Geschehens, der Anfang des 19. Jahrhunderts in London seiner Pflicht als Gesetzeshüter nachgeht. Jedoch wird er schon bald von der britischen Regierung für einen besonderen Fall verpflichtet, der die Realtität mit den übernatürlichen Vorkommnissen der Londoner Unterwelt vermischt. Dabei stößt Marlott auf einige abscheuliche Entdeckungen, die ihm das Blut in den Adern gefrieren lassen.












Die mir wohl bekannteste Serien, sind Die Muns**t**ers. Ja die Serie ist von 1990, aber ich kenn sie trotzdem. Es gab ja immer Mal wieder Wiederholungen. Da gab es noch kein Streamen und gucken was man wollte. ;)

Die Familie an sich, war halt, wie der Name schon sagt,  monströs. 
Familienoberhaupt Herman Munster ("Frankenstein), Lily Dracula-Munster ("Frankensteinsbraut"/ Vampir), Opa Munster (Vampir), Eddi Munster (Werwolf). Der, für die damalige Zeit moderne, blonde Feger, war ürbiegns die Schwester von Lily.

Die grobe Handlung sah so aus:

Eines von Opa Munsters Experimenten ist gewaltig schief gelaufen: Er wollte eigentlich nur seine neuen Schlafsärge, in denen man die Dauer einstellen kann, für die man schlafen möchte, an sich und der ganzen Familie ausprobieren. Allerdings hat er am Zeitregler den Schalter verwechselt und so erwachen die Munsters nicht nach 20 Minuten, sondern nach 20 Jahren.

Ansonsten gibt es immer Mal ein paar Gastrollen in Penny Dreadful zum Beipiel und ich glaube ja, dass Lurch aus der Adams Familiy ebenfalls ein Verwandter des Frankenstein Monster ist. Allerdings lies sich dass via Gentest nicht feststellen.

Bild- und Textquellen: Wikipedia

Kennt ihr noch weitere Filme oder Serien mit dem Unhold oder seinem Schöpfer?

Ich bin gespannt

Eure Sanne


Who is Frankenstein? - Vorstellung - FaceyourFear

Reden wir von Frankenstein, sollte uns klar sein, dass damit nicht das Monster gemeint ist, welches er schuf, sondern der Mann dahinter. Ich als normalo und unstudierte Person mit Ekelgrenze, hätte wahrscheinlich auch nie vollbracht, was da heute Morgen erweckt wurde. Doch wie kam es überhaupt dazu? Um das zu erklären, müssen wir etwas weiter in der Familienchronik zurück, denn ein ähnlicher Fall ereignete sich schon einmal und das mit nicht allzu tollem Ausgang, für alle Beteiligten:

Viktor Frankenstein, mein Urgroßvater, war bereits in seiner Kindheit in Genf überaus intelligent und von einem unstillbaren Wissensdurst getrieben. Die Intelligenz liegt also in der Familie. Nur bei mir hat sie wahrscheinlich etwas pausiert und konnte sich nicht gänzlich entfalten. 


Bereits früh kam er dort in Kontakt mit den Werken des Alchemisten Cornelius Agrippa und seiner Gesinnungsgenossen Albertus Magnus und Paracelsus. Doch bald erkannte er, dass deren Wissen weit überholt und fehlgeleitet war. Mit 17 reiste er nach Ingolstadt, um an der dortigen Universität Naturwissenschaften zu studieren. Während seiner Arbeiten fand er wieder Zugang zu seinen alten Mentoren und in Verbindung mit den derzeitigen Möglichkeiten entdeckte er schließlich das Geheimnis, wie man toten Stoffen Leben einhaucht.

Quelle: http://textualities.net/christopher-goulding/the-real-dr-frankenstein
Maßlos begeistert von dieser Erkenntnis beschloss er, ein menschliches Wesen zu erschaffen. Monatelang trug er rastlos die notwendigen Materialien und Apparaturen zusammen und verschrieb sich ganzi seiner Aufgabe. Groß und mächtig sollte es werden, doch Viktor schlampte bei der Zusammenstellung und so war er von seiner Schöpfung bei ihrem ersten Atemzug angeekelt, so hässlich und furchteinflößend wirkte sie. Entsetzt floh er aus dem Labor und traf dabei auf seinen Jugendfreund Henri Clerval. Dieser war ihm nachgereist, um gemeinsam mit ihm zu studieren, und weil er sich wegen des Ausbleibens von Nachrichten Sorgen um Viktor machte. Dieser fürchtete sich davor, seinem Freund die Wahrheit zu offenbaren, doch als sie in Viktors Wohnung und Labor eintrafen, war das Wesen verschwunden.

Viktor, von der monatelangen Überarbeitung und dem Schock schwer mitgenommen, erkrankte an Nervenfieber, und nur der fürsorglichen Pflege Henris war es zu verdanken, dass er überlebte. Nachdem er wieder genesen war, widmete er sich gemeinsam mit seinem Freund den Studien und verdrängte alle Gedanken an seine Schöpfung. Kurz bevor er im nächsten Sommer seine Familie besuchen wollte, erreichte ihn ein Brief seines Vaters mit der Mitteilung, dass sein junger Bruder Wilhelm ermordet worden war. Noch in der Nacht seiner Ankunft erblickte er eine riesenhafte Gestalt und war sofort davon überzeugt, dass seine Schöpfung der Täter war. Doch an deren Stelle wurde Justine, das Hausmädchen und Gesellschafterin der Frankensteins, des Mordes bezichtigt, weil ein Medaillon, das Wilhelm zum Zeitpunkt seines Todes getragen hatte, bei ihr gefunden wurde. Trotz der nachdrücklichen Fürsprache von Viktor und dessen Adoptivschwester Elisabeth wurde Justine für schuldig befunden und hingerichtet.



Quelle: http://villains.wikia.com/wiki/Dr._Victor_Frankenstein
Mein Urgrßovater, der den wahren Täter kannte, verging in den nächsten Tagen förmlich vor Schuldgefühlen und Selbstmitleid, wagte es jedoch nicht, die Wahrheit zu offenbaren. Stattdessen unternahm er weite Streifzüge in die Umgebung, um sich abzulenken. Dabei traf er auf das von ihm geschaffene Wesen. Dieses erzählte ihm, dass es durch das versteckte Beobachten einer Bauernfamilie sprechen und lesen gelernt hatte. Doch obwohl es der Familie im Winter durch das Hacken von Brennholz und die Beseitigung des Schnees heimlich geholfen hatte, gerieten die Bauern in Panik, als es sich ihnen schließlich offenbarte. Sie schlugen es und flohen dann vor ihm. Wütend und enttäuscht machte es sich daher auf den Weg zu seinem Schöpfer. Dessen Lebensgeschichte und Wohnort kannte es durch Viktors Tagebuch, das es bei seiner Flucht aus dem Labor zufällig mitgenommen hatte. Der Unhold gab zwar zu, dass er Wilhelm erwürgt habe, doch konnte man dies auch als unglückseligen Unfall betrachten, da er nur die Hilfeschreie des Knaben verhindern wollte und seine Kräfte zu stark waren. Auch betrachtete er sich nur als Opfer der widrigen Umstände, und nur die Ablehnung der Menschen habe in ihm das Böse entfacht. Daher bat er Viktor, ein zweites Geschöpf zu erschaffen, eine Frau. Er erhoffte sich, durch ein ebenso hässliches Geschöpf, wie er es ist, Liebe und Zuneigung zu erfahren. Gemeinsam sollten sie weitab jeder menschlichen Zivilisation ihr restliches Leben verbringen. Von den Worten des Wesens gerührt und um sich von seiner Schuld ihm gegenüber reinzuwaschen, willigte Viktor ein.

Unter einem Vorwand reiste er gemeinsam mit Henri nach England und weiter nach Schottland, um auf einer kleinen Insel der Orkneys sein Werk zu vollenden. Doch er bekam Zweifel und befürchtete, dass das zweite Wesen genauso schlecht und böse werden würde wie das erste. Außerdem argwöhnte er, die beiden Kreaturen könnten Kinder zeugen, welche Generationen später eine Bedrohung für die Menschen werden könnten. Daher vernichtete er sein fast vollendetes Werk vor den Augen des Unholds, der ihm heimlich gefolgt war. Rasend in seinem Zorn und voller Wut erwürgte dieser aus Rache Henri und versuchte, den Mord Viktor in die Schuhe zu schieben, was jedoch misslang. Daraufhin kehrte Viktor nach Genf zurück und heiratete seine geliebte Elisabeth. Doch der Unhold, empört über Viktors abermaligen Versuch, Trost und Liebe zu finden, während er selbst für den Rest seines Lebens allein und ausgestoßen bleiben musste, ermordete die Braut noch in der Hochzeitsnacht. Als wenige Tage später Viktors Vater, durch die vielen schweren Unglücksfälle gezeichnet, an gebrochenem Herzen starb, machte sich Viktor auf, um sein Geschöpf zu jagen und zur Strecke zu bringen. Wild entschlossen folgte er der Spur, die der Unhold ihm hinterlassen hatte, bis in die weiten Eiswüsten der Arktis. 

Allerdings verstarb mein Urgroßvater kurz darauf an den Strapazen und man erzählt sich, dass in der Nacht nach seinem Tod der Unhold an Bord kam und seinen Schöpfer tot fand. In tiefer Trauer um die schlechten Taten und Abscheu vor sich selbst, kehrt er auf das Eis zurück, um im Feuer eines Scheiterhaufens den Tod zu finden.

Quelle: Wikipedia und ich


Ein trauriges und dramatisches Kapitel in unserer Familienchronik, was sich nicht wiederholen sollte. Zum Glück ist Frankie, (ja, ich hab ihm einen Namen gegeben und ja, er ist nicht besonders einfallsreich) wirklich umgänglich und das Kaffeetrinken war echt nett. Vorallem ist er aufmerksam und hört sich an was ich sage. Nicht wie andere Männer, die auf Durchzug schalten. Gut, er hat jetzt auch keine großartig andere Wahl, aber er schaut zumindest interessiert. Trotzallem, werde ich nicht drumherum kommen, ein ernstes Wörtchen mit meinem Vater reden zu müssen. Auch wenn ich weiß, dass er mir einen Gefallen tun wollte. Wer weiß ob Frankie das auch so sieht, wenn er unsere Welt erst einmal kennenlernt. Ich hoffe unsere jetzige Geschichte endet nicht auch so tragisch. Bis dahin gilt allerdings:

"Man wird nicht als Mon**s**ter geboren, sondern man wird dazu gemacht." 

Ist gut der Satz was? Ich weiß, der fiel mir eben ein und ich hab keine Ahnung, ob er seinen Ursprung nicht bei Jemand anderen hat. Falls dies so sein sollte: Ein dickes Sorry an den Urheber. 

Ich hoffe der Beitrag hat euch Gefallen. Wie lesen uns.

Liebe Grüße 

Frankie und Sanne

Halloweenrezepte - FaceyourFear

Ihr sucht noch nach passenden Essen für die Halloweenparty oder wollt eure Kinder erschrecken? Kein Problem. Hier gibt es ein paar Tipps, wie man nicht verwendete Leichenteile servieren kann:

Übriggebliebenes Hirn

Du benötigst:

– 1 Blumenkohl
– Rote Lebensmittelfarbe
– Sauce Hollandaise

…und das war es auch schon.
Der Blumenkohl bringt die gewünschte Hirnform schon von Haus aus mit sich (Gerüchte aus carnivorischen Lagern besagen sogar, dass Blumenkohl eigentlich entwendete Hirnmasse von Vegetariern sein soll, die durch lange Fleischabstinenz umgewandelt wurde).

Als Erstes gebt ihr den Blumenkohl in kochendes Wasser und lasst ihn etwa 20 Minuten darin.
Die Sauce Hollandaise muss ebenfalls erhitzt und mit roter Lebensmittelfarbe vermischt werden.
Wenn der Blumenkohl fertig ist, übergießt ihr ihn einfach mit der roten Sauce Hollandaise und schon habt ihr eine schaurig-schreckliche Halloween-Speise für eine fulminante Halloween-Party gezaubert, die sicherstellt, dass den Gästen die Energie nicht so schnell ausgeht!

Übriggebliebene Hände

Du benötigst:

Pudding (je nach Geschmacks- und Farbvorstellungen der Hand)
Zucker
Mandelstückchen (in Scheibenform)
Rote Grütze
500ml Milch
…und zu guter Letzt noch einen Einweghandschuh.

Du fängst ganz entspannt an und machst erst einmal den Pudding fertig.
Üblicherweise soll man etwa sechs Esslöffel Milch zusammen mit etwas Zucker und dem Puddingpulver in eine Schüssel geben. Während das Ganze miteinander verrührt wird, kochst du nebenbei den Rest der Milch auf und rührst diesen dann ebenfalls in die Masse ein.

Der Pudding sollte nun noch einmal etwas erhitzt werden bis er recht dickflüssig ist und dann – nachdem er wieder etwas abkühlen konnte – in einen (hoffentlich sauberen und noch nicht benutzten) Einweghandschuh gefüllt werden. Zu diesem Zeitpunkt sollte der Pudding auch noch nicht ganz fest sein, denn sonst gibt es krüppelige Finger, weil sich die Masse in diesem Fall schlecht im Handschuh verteilt.
Nimm dafür auf gar keinen Fall einen Handschuh, den du noch einmal verwenden willst. Das gäbe eine Riesensauerei, die dir schlimmere **A**lpträume bescheren würde als die gruseligste Halloween-Party.

Damit dir deine bisherige Arbeit nicht entgegenfließt, solltest du den Handschuh nun fest verknoten oder zukleben, bevor du ihn ins Kühlfach legst, wo du auch deine sonstigen Leichenteile für gewöhnlich lagerst.

Je nach anfänglicher Festigkeit der Masse kann es schon ein paar Stunden dauern bis die Hand wirklich hart ist. Ist dieser Zeitpunkt erreicht, werden Gourmets sicherlich noch den Plastikgeschmack des Handschuhs bemängeln, weshalb dieser mit einem Messer oder einer Schere vorsichtig von der Hand getrennt wird. Nun ist die Hand fast servierbereit. Mit einem Messer kannst du der Hand nun noch etwas mehr Details verleihen und zum Beispiel ein paar Furchen in die Fingergelenke ritzen.

Als Fingernägel kommen nun noch ein paar Mandelstückchen hinzu. Da das Abtrennen von Händen für den abendlichen Verzehr in der Regel keine besonders trockene Geschichte ist, fehlt jetzt nur noch das Blut. Einen gutschmeckenden und optisch starken Ersatz finden wir in der roten Grütze, welche wir nun geschickt über der Hand verteilen. Mission erfüllt!
Quelle: www.gruselfabrik.de

Ich wünsche gutes Gelingen und sage: Lasst es euch Schmecken. Schaurige Grüße aus dem Labor.

Eure Sanne

Buchvorstellung - Frankenstein - FaceyourFear

Ich habe echt viel gesucht, aber es tatsächlich so, dass das Thema noch nicht so oft aufgegriffen wurde. Warum das so ist, keine Ahnung, aber vielleicht wird sich ja einmal der ein oder andere Autor mal heranwagen. Dank der lieben Ingrid von 1001 Buch - Sherazades Bücherwelt, bekommt ihr, außer dem Original von Mary Shelley, noch zwei weitere Bücher vorgestellt.


Frankenstein (Der moderne Promet**h**eus) - Mary Shelley

Mit Frankenstein hat Mary Shelley 1818 eine mythische Gestalt erschaffen, die im Lauf des 20. Jahrhunderts durch teilweise sehr freie Verfilmungen eine ungeheure Popularität erlangt hat. Während der Name nun für alle möglichen Arten von Monstern steht, erzählt Shelley die phantastische Geschichte des Victor Frankenstein, der – an der Universität Ingolstadt – ein künstliches Wesen erschafft, das er nicht beherrschen kann. Das Monster sehnt sich nach Liebe und Gemeinschaft, bringt aber allen, die ihm zu nahe kommen, den Tod.

Mehr Infos bekommt ihr hier: Frankenstein (Der moderne Prometheus) - Mary Shelley







Frankenstein und ich - Andreas Schlüter

Beim Apotheker Frank N. Stein stimmt etwas nicht. Was steckt bloß hinter dem schrecklichem Stöhnen aus seinem Keller? Bastelt er etwa an einem künstlichen Menschen? Olli und Ricky werden der Sache auf den Grund gehen. Auch wenn es wieder mal gefährlich wird ...












Düsteres Verlangen - Die wahre Geschichte des Victor Frankenstein - Kenneth Oppel

Die Zwillingsbrüder Frankenstein, vereint und zugleich entzweit in der Liebe zu einem Mädchen. Doch dann erkrankt der eine schwer. Dunkle Mächte sollen Rettung bringen – und stellen alles in Frage, was je über das Leben, die Liebe und den Tod behauptet wurde ...

Genf, um 1800: Victor und Konrad Frankenstein lieben einander so innig, wie es nur Zwillinge vermögen. Allein die schöne Elisabeth steht zwischen ihnen. Dann erkrankt Konrad plötzlich an einem lebensgefährlichen Fieber. Die Ärzte stehen vor einem Rätsel. Victor, rasend vor Verzweiflung, ist bereit, alles für seinen Bruder zu tun. Im Chateau Frankenstein stößt er auf eine geheime Bibliothek, in der ein Buch das “Elixier des Lebens” verspricht. Dessen Zutaten scheinen der Phantasiewelt eines kranken Geistes zu entstammen. Oder doch nicht? Zusammen mit Elisabeth macht sich Victor auf die Suche. Unvorstellbare Prüfungen erwarten die beiden – aber auch unerwartete Versuchungen. Was wird stärker sein: Bruderliebe oder Leidenschaft? Das größte Opfer seines bisherigen Lebens steht Victor bevor ...

Wie wurde Victor Frankenstein zu dem, den wir kennen? In seinem originellen Prequel zu Mary Shelleys Frankenstein gibt Kenneth Oppel eine schaurig-romantische Antwort.


Mehr Infos bekommt ihr hier: Düsteres Verlangen - Die wahre Geschichte des Victor Frankenstein - Kenneth Oppel


Ein Dunkler Wille - Das Schicksal der Brüder Frankenstein - Kenneth Oppel

Victor Frankenstein hat die schlimmste Niederlage seines jungen Lebens erfahren: Trotz aller Anstrengungen um das Elixier des Lebens konnte er den Tod seines geliebten Zwillingsbruders Konrad nicht verhindern.
Doch ist das ein Grund aufzugeben? Nicht für Victor Frankenstein ...

Nach Konrads Tod schwört Victor Frankenstein all seinen Leidenschaften ab: Nie wieder will er sich mit der Alchemie befassen. Nie mehr wird er Elizabeth bedrängen, die doch nur Konrad liebt. Aus, vorbei! In seiner Verzweiflung verbrennt er die Bestände der Dunklen Bibliothek. Allein ein eisernes Buch widersteht dem Feuer – und verheißt einen Zugang zur Welt der Toten. Victor ist elektrisiert: Wird er dort seinen Bruder wiederfinden? Ihn vielleicht ins Leben zurückholen können? Vergessen sind alle guten Vorsätze: Zusammen mit Elizabeth wagt Victor den Schritt in die Totenwelt. Sie entdecken Faszinierendes – und merken zu spät, dass eine uralte Macht ihr Kommen bereits hungrig erwartet hat ...


 
Mehr Infos bekommt ihr hier: Ein Dunkler Wille - Das Schicksal der Brüder Frankenstein - Kenneth Oppel

Ist etwas für euch dabei und falls nicht, wie sollte für euch eine Geschichte über Frankenstein aussehen?

Eure Sanne

Donnerstag, 26. Oktober 2017

KLAPPENTEXT-DONNERSTAG

Der Klappentext-Donnerstag ist eine Aktion der lieben Sinah von Pink Mai Books und hier erfahrt ihr, welche Texte mich, ohne das Cover zu kennen, zum Buchkauf bewegen oder bewegt haben.


Auf ewig dein: Time School. Band 1
Autor: Amy Harmon
Verlag: LYX
Seiten: 400
ISBN: 978-3736305489
E-Book  11,99 € / Gebundene Ausgabe 15,00 €
Hier geht es zum Buch: Bird and Sword Band 1

Worum geht es?

Ein Mädchen ohne Stimme.
Ein König in Ketten.
Ein Fluch, der sie vereint.

Mit fünf Jahren musste Lark mit ansehen, wie ihre Mutter vor ihren Augen hingerichtet wurde. Mit dem letzten Atemzug nahm sie ihrer Tochter die Stimme und die Macht der Worte. Denn Magie ist eine Todsünde in Jeru. Dreizehn Jahre später erscheint der junge König Tiras am Hof von Larks Vater, um diesen an seine Treuepflicht im Krieg zu erinnern. Er nimmt die stumme junge Frau als Geisel mit sich. Zunächst fürchtet Lark den König, doch sie merkt schnell, dass Tiras ebenso wenig frei ist wie sie und dass die Liebe womöglich die einzige Waffe ist, die ihrer beider Ketten sprengen kann -

-------------------------------------

Würdet ihr zum Buch greifen?

Liebe Grüße
Sanne

Donnerstag, 19. Oktober 2017

KLAPPENTEXT-DONNERSTAG

Der Klappentext-Donnerstag ist eine Aktion der lieben Sinah von Pink Mai Books und hier erfahrt ihr, welche Texte mich, ohne das Cover zu kennen, zum Buchkauf bewegen oder bewegt haben.


Auf ewig dein: Time School. Band 1
Autor: Eva Völler
Verlag: ONE ein Imprint der Bastei Lübbe AG
Seiten: 384
ISBN: 978-3846600481
E-Book  11,99 € / Gebundene Ausgabe 15,00 €
Hier geht es zum Buch: Auf ewig dein: Time School Band 1

Worum geht es?

Zeitreisen kann ziemlich gefährlich sein. Das weiß Anna nur zu genau, denn seit sie auf ihrer ersten Zeitreise ihr Herz an den gut aussehenden Venezianer Sebastiano verloren hat, musste sie schon so manch brenzlige Situation bestehen. Von der Gründung einer eigenen Zeitwächter-Schule hatte sie sich eigentlich ein etwas ruhigeres Leben versprochen. Aber ihre frisch rekrutierten Schüler sind ausgesprochen eigensinnig, und schon beim ersten größeren Einsatz am Hofe von Heinrich dem Achten geht alles Mögliche schief. Und dann taucht plötzlich völlig unerwarteter Besuch aus der Zukunft bei Anna auf, der ihr komplettes Leben auf den Kopf stellt -

-------------------------------------

Würdet ihr zum Buch greifen?

Liebe Grüße
Sanne

Mittwoch, 18. Oktober 2017

MINI-MITTWOCH #33

Der Mini-Mittwoch ist eine Aktion von insgesamt 6 Bloggerinnen, die sich bestimmten Themen widmen.
Ich freue mich, neben Anja von Anjeys Bookventure , Alli von Pandarette's Wonderwelt, Farina vom Bücherfuechschen, Nathalie von Scotland and Books und Stefanie von Gedankenvielfalt, dabei sein zu können.

Ihr dürft gespannt sein und euch natürlich einbringen. Eure eigene Meinung in den Kommentaren ist natürlich gern gesehen.

Neuer Monat. Neues Thema. Im Oktober geht es rund um das Thema Genre.


Heutiges Thema:  Welches ist das letzte Buch, das du aus deinem Lieblingsgenre gelesen hast?

Also mein letztes Buch aus meinem Lieblingsgenre, war Nimmerlands Fluch von Salome Fuchs. Ich hatte mich auf eine spannende und düstere Märchenadaption von Peter Pan gefreut, was es durchaus auch ist, aber so ganz überzeugen konnte mich das Buch dann aber doch nicht.

Es ist eindeutig Geschmackssache und für mich enthielt es nun einmal einen Aspekt mit dem ich nur schlecht umgehen kann. Dafür kann die Autorin nichts, denn das ist mein persönliches Empfinden und anderen Lesern wird es damit sicherlich anders ergehen. Mehr dazu erfahrt ihr in der Rezi zu Nimmerlands Fluch. Manche Bücher sind einfach leider nichts für mich, aber ich bin sicher, dass auch dieses hier, seine begeisterten leser finden wird.

Hier geht es zur Rezi: Nimmerlands Fluch (Salome Fuchs)

Was war euer letztes Buch im Lieblingsgenre und wie fandet ihr es? Beziehungsweise würde mich auch interessieren, was vertragt ihr gar nicht in Büchern?

Ich bin auf eure Meinung gespannt.

Liebe Grüße

Sanne

Sonntag, 15. Oktober 2017

Buchvorstellung die Rabenkönigin

Im letzten Jahr gab um diese Zeit, gab es ein Buch, was mich absolut begeistern konnte. Michelle Natascha Weber und ihre Rabenkönigin, haben sich in meine Herz geschlichen und meine mädchenhafte Seite hervorgebracht. Ich habe es wirklich geliebt.
 
„Keine Nacht wehrt ewig, denn die Sonne kehrt immer zurück.“


Die Rabenkönigin - Michelle Natascha Weber

Verlag: Drachenmond Verlag
Seiten: 372
ISBN: 978-3959910415
Preis: Ebook  4,99 €/ Taschenbuch  14,90 €

Worum geht es?

Eine Königin, in deren Brust kein Herz schlägt.
Ein Prinz, gefangen hinter Spiegeln.
Das Spiel des Feenkönigs, das keine Sieger kennt.

Ein mächtiger Fluch lastet auf der königlichen Familie, so munkelt man in Sorieska. Seit Generationen hat niemand ein Mitglied des uralten Geschlechtes zu Gesicht bekommen. Und wer das Schloss auf dem Hügel erblickt, auf dessen Türmen Schwärme von Raben sitzen wie eine unheilvolle Wolke, möchte nur allzu gern glauben, dass es der Wahrheit entspricht.
Ein Jahr ist vergangen, seitdem Majas liebster Freund Elejas durch die Tore des Schlosses getreten und nicht wieder nach Hause zurückgekehrt ist. Und ebenso lange wispert das Blut der Feen in ihren Adern, dass ihm etwas geschehen sein muss.
Gegen den Willen ihres Vaters macht sie sich auf, Elejas' Schicksal zu ergründen. Begleitet von einem sprechenden Raben entschlüsselt Maja nach und nach die Geheimnisse des alten Gemäuers und seiner sonderbaren Bewohner. Doch zugleich gerät sie immer tiefer in den Sog der Gefahr, die hinter den Spiegeln lauert.


--------------------------------------------

Schon allein dieses Cover hat mich damals völlig in seinen Bann gezogen. Ich war hin und weg. Als ich dann die Geschichte dazu in den Händen hielt und sie las, versank ich völlig in der Welt von Maja. Für mich ein ganz klares Highlight aus dem letzten Jahr, das ich nur wärmstens weiterempfehlen kann.



Hier geht es zu meiner Rezension (Klick)

Mittwoch, 11. Oktober 2017

MINI-MITTWOCH #32

Der Mini-Mittwoch ist eine Aktion von insgesamt 6 Bloggerinnen, die sich bestimmten Themen widmen.
Ich freue mich, neben Anja von Anjeys Bookventure , Alli von Pandarette's Wonderwelt, Farina vom Bücherfuechschen, Nathalie von Scotland and Books und Stefanie von Gedankenvielfalt, dabei sein zu können.

Ihr dürft gespannt sein und euch natürlich einbringen. Eure eigene Meinung in den Kommentaren ist natürlich gern gesehen.

Neuer Monat. Neues Thema. Im Oktober geht es rund um das Thema Genre.


Heutiges Thema:  Was ist mein Lieblingsbuch aus meinem Lieblingsgenre?

Die Antwort ist an sich nicht schwer, allerdings kann ich mich nicht auf ein Buch oder eine Reihe beschränken. Glaubt mir, ich habe es versucht, aber es funktioniert einfach nicht.

Ich habe 4 Buchreihen in meinem Lieblingsgenre, die ich absolut liebe.


2 davon seht ihr oben auf dem Bild. Sarah J. Maas mit Throne of Glass und Das Reich der sieben Höfe. Ich liebe die Welten und Figuren, die Sarah J. Maas entstehen lässt und in denen ich voll aufgehen kann.


Ganz großes Kino für mich, ist auch Die Gilde schwarzen Magier von Trudi Canavan. Ich habe sie immerhin auch schon 3x gelesen und haben ab und zu einmal das Verlangen in die Welt von Sonea einzutauchen.

Und zum Schluss, aber ich kann auch sagen auf einer Stufe mit Sarah J. Maas, steht eine absolute Herzensautorin. Laura Labas. Sie ist tolle Autorin und ich liebe die Bücher, die sie schreibt. Ihr letzter wahnsinnig gelungener Coup Der verwunschene Gott hat eindeutig Suchtpotential, aber auch ihre Reihe um Aly (Ein Käfig aus Rache und Blut, Ein Thron aus Knochen und Schatten und Eine Krone aus Herz und Asche) hat es mir angetan. Ich liebe ihre Protagonisten und leide, liebe und lache mit ihnen mit. Ich habe praktisch das gleiche Gefühl wie bei Sarah J. Maas.

Wie sieht es bei euch aus? Welches ist euer Lieblingsbuch, aus eurem Lieblingsgenre?

Liebe Grüße
Sanne