Montag, 31. Oktober 2016

Mein Lesemonat Oktober


Hallo meine Lieben.

Letzten Monat zu meiner Schande vernachlässigt, dafür heute, pünktlich zum 31.10., gibt es meinen Lesemonat für Oktober.

Ich habe insgesamt 14 Bücher im Oktober gelesen und es waren ein paar echte Highlights darunter, aber auch welche die nicht ganz so überzeugen konnten.
Wer jetzt denkt: Boah, so viele, machst du auch noch etwas Anderes?
Jup, mach ich. Aber ich hatte Urlaub und so mehr Zeit zum Lesen als sonst. ;)

Jetzt aber zu den gelesenen Büchern:

Den Anfang hat Phoenix - Tochter der Asche von Ann-Kathrin Karschnick. Ein gelungener Auftakt der Dystopiereihe in einer gelungenen düsteren Umgebung. Leider konnte es nicht zu 100% überzeugen. Hier geht es zur Rezi

The Evil me von Stefanie Hasse, hat es geschafft, durch ein gelungenes Zukunftsszenario zu punkten, das dafür sorgt, dass sich einem die Nackenhaaren aufstellen. Einfach, weil es Realität werden könnte. Hier geht es zur Rezi

Amani - Rebellin des Sandes von Alwyn Hamilton, konnte mich ebenfalls durch ein geniales Setting als auch durch die Protagonistin. Beides konnte mich vollends überzeugen. Hier geht es zur Rezi

Die Rabenkönigin von Michelle Natascha Weber, gehört jetzt schon zu einem meiner Highlights dieses Jahr. Das Warten hat sich absolut gelohnt und ich liebe die Story. Hier geht es zur Rezi

Ein Himmel aus Lavendel von Marlena Anders, ebenfalls ein Drachenbaby, das mich begeistern konnte. Wer düstere Geschichten mit tollen Charakteren mag, ist hier genau richtig. Hier geht es zur Rezi

Straßensymphonie von Alexandra Fuchs ist Buch Nummer 3 aus meinem Lieblingsverlag und konnte durch Vielseitigkeit und Tiefgang bei mir punkten. Hier geht es zur Rezi

Wenn der Winter erwacht/ Wenn der Sommer stirbt von C.L. Lewis, hat lange bei mir auf dem SuB gelegen und ich frage mich ehrlich wieso, denn trotz der Tatsache, das viele es für einen Groschenroman halten konnte es mich begeistern. ---> Rezi folgt noch

Für dich soll's 1000 Tode regnen von Anna Pfeffer, ist ein gelungenes Debut im Jugendbuchbereich. Es ist erfrischend anders und mit viel Humor gesegnet. Hier geht es zur Rezi

Haus der 1000 Spiegel von Susanne Gerdom, passt perfekt zu Halloween, denn das Buch bringt eine schaurig schöne Geschichte mit sich. Hier geht es zur Rezi

Die maskierte Stadt von Genevieve Cogman, enthält alles was ein gutes Fantasybuch braucht. Übernatürliche Wesen, eine spannende Story mit Spurensuche. Hier geht es zur Rezi

Ein Nikolaus Zum Vernaschen von Bärbel Muschiol, ist als Empfehlung für kalte Tage zu sehen. Wie immer sexy, heiß und humorvoll.

Knochenjob von Sarah Adler, habe ich heute beendet und ich bin wirklich begeistert. Der schwarze Humor bringt einen mehr als einmal zum Schmunzeln und zeigt, dass es der Tod wirklich nicht einfach hat. ---> Rezi folgt noch

Fluch und Vorurteil von Kerrelyn Sparks ist wohl der 13. Teil der Reihe und, naja vielleicht lag es daran, dass ich nicht so gut mit dem Buch klar kam. Leider nicht so meins, aber vielleicht findet ja trotzdem jemand von euch Gefallen daran. Hier geht es zur Rezi

Ab Morgen steht, dann der November in den Startlöchern und ich bin gespannt, welche Bücher von meinem SuB, dabei sein werden.

Hattet ihr Highlights im Oktober? Lasst mich teilhaben.

Bis zum nächsten Mal eure Sanne

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen