Montag, 15. August 2016

Fazit zur Plötzlich Fee Reihe (Julie Kagawa)

Die Reise mit Meghan, Ash und Puck ist vorerst zu Ende.

Plötzlich Fee

Worum geht es?

Im Großen und Ganzen um die 16 jährige Meghan Chase die eine Halbfee ist. Als ihr Bruder Ethan entführt und durch einen Wechselbalg ersetzt wird macht sich Meghan zusammen mit mit ihrem besten Freund Robbie Goodfell auf den Weg nach Nimmernie um gn zu retten.
Robbie entpuppt sich als der berühmt und berüchtigte Robin Goodfellow oder auch Puck, der von Oberon persönlich dazu abgestellt wurde Meghan zu beschützen.

An ihrer Seite während der Reise ein mystischer grauer Kater, der die Angewohnheit hat immer dann zu verschwinden wenn es brenzlig wird, und schließlich auch der Winterprinz Ash. Er hat die Aufgabe Meghan zu seiner Königin nach Tir Na Nog zu bringen, durch einen Handel mit Meghan allerdings unterstützt er sie auf der Rettungsmission für Ethan.

Beide entwickeln Gefühle füreinander, aber wie es in einer guten Story so ist, diese Liebe darf nicht sein, denn Meghan und Ash sind Feinde, da sie von verschiedenen Höfen stammen. Ganz haarig wird dann die Story als Meghan unfreiwillig noch eine weitere Fähigkeit erhält, welche die Liebe zu Ash noch unmöglicher macht.

Meghan hat viel zu bewältigen in den 3 Bänden, aber sie entwickelt sich und wächst an ihren Aufgaben.

Es gibt doch aber 4 Bände. Richtig.
Band 4 Frühlingsnacht ist für die Ash -Liebhaber, denn es erzählt den Weg, den er geht um bei seiner Königin sein und das Versprechen ihr gegenüber einlösen zu können.

Band 5 Das Geheimnis von Nimmernie kann man lesen, muss man aber ehrlich gesagt nicht. Man bekommt noch einmal einen Einblick in gewisse Handlungen, ein Handbuch fürs Nimmernie,  eine Übersicht über die Personen, aber es ist kein absolutes Must Read.

Meine Meinung

Ich mochte die Reihe, ich mochte die Charaktere und bin unsagbar traurig darüber, dass es schon zu Ende ist.

Der tollste Charakter der ganzen Reihe ist und bleibt Puck. Er hat mich so oft zum Lachen gebracht, dass ich ihn wirklich nicht missen möchte.

Plötzlich Fee enthält für mich Alles was ein gutes Fantasybuch braucht um nicht langweilig zu werden. Es gibt Magie, Liebe, Kämpfe, Herausforderung und ganz viel Humor.

Die Charaktere entwickeln sich während der Bände und werden erwachsen, naja außer Puck vielleicht, aber bei dem ist eh Hopfen und Malz verloren. Und das ist gut so, denn er ist ein absoluter Sympathieträger.

Ich für meinen Teil bin begeistert von der Reihe und kann sie nur empfehlen.

Übersicht:
Band 1 - Sommernacht
Band 2 - Winternacht
Band 3 - Herbstnacht
Band 4 - Frühlingsnacht
Band 5 - Das Geheimnis von Nimmernie

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen