Freitag, 17. Juni 2016


Ich habe Indigo und Jade abgeschlossen und kann euch das Buch von Britta Strauss wirklich nur ans Herz legen. Ich bin jetzt noch komplett geflasht und die einzige Kritik ist das Wort Ende Teil auf Seite 421.
In den Rezis findet ihr auch meine komplette Meinung zum Buch.

Erschienen ist es im Drachenmond Verlag und darum geht es:

Als die heimatlose Jade nach einem misslungenen Diebstahl von den Häschern der grausamen Königin Scylla gefangengenommen und misshandelt wird, glaubt sie, ihr Dasein sei zu Ende. Halbtot in den von gefährlichen Kreaturen bevölkerten Wäldern ausgesetzt, schließt sie mit ihrem Leben ab. Doch Indigo, ein mysteriöser Vagabund, scheint nur auf sie gewartet zu haben. Er rettet Jade das Leben und zwingt sie dazu, an seiner Seite auf eine lange Reise zu gehen. Eine Reise voller tödlicher Gefahren, deren Sinn und Ziel sie nicht kennt. Tausend Geheimnisse umgeben Indigo, unzählige Feinde verfolgen seine Spur. Jeder Tag und jede Nacht machen Jades Reisegefährten nur noch rätselhafter, doch sie ist entschlossen, die Wahrheit über ihn herauszufinden.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen