Montag, 22. Mai 2017

Montagsfrage beim Buchfresserchen



Beim Buchfresserchen gibt es heute die neue Montagsfrage und dieses Mal lautet sie:

Wurdest du schon mal gespoilert? Hast du wegen eines Spoilers ein Buch mal nicht zu Ende gelesen?

Gespoilert wird man schneller als man denkt. Einmal eine Rezi gelesen und zack, schon weißt du das Charakter xyz, die ganze Sache nicht überleben wird. Einmal in diversen Gruppen vorbei geschaut in denen sich über das Buch unterhalten wird. Zack gespoilert.

Macht mir das was aus? Ähm ... Manchmal ja. Ich würde deshalb nicht aufhören das Buch zu lesen, sofern nicht in dem Spoiler drinsteht wie es dazu gekommen ist. Immerhin wäre dies, dann noch immer eine Überraschung. Wenn ich die Handlung inkl. sterbender Charaktere gespoilert bekomme, möchte ich dezent ausrasten.

Deshalb lese ich so gut wie keine Rezi, außer ich habe das Buch bereits hinter mir. An dieser Stelle sei auch erwähnt, dass ich ebenfalls ein wahnsinniges Talent habe, mich selbst zu spoilern. Spätestens dann, wenn ich es vor Spannung nicht mehr aushalte und die Vergewisserung brauche wie es ausgeht.

 
Wie sieht es bei euch aus? Seid ihr schon gespoilert wurden und deswegen ein Buch schon einmal nicht beendet? Ich bin gespannt auf eure Kommentare.
Liebe Grüße 
Sanne 

#Motivations-Montag

Guten Morgen meine lieben Follower.

Heute ist wieder MotivationsMontag, der von Elizzy von read more books and fall in love  ins Leben gerufen wurde. Meine Motivation, für heute? Nur 3 Tage ins Büro, dann Feiertag und Freitag Home Office bzw. Rufbereitschaft. So könnte jede Woche sein.

Was habe ich vor?

Aktuelle Bücher 

Der Schwarze Thron - Die Schwestern ---> beenden
A Court of Wings and Ruin ---> beginnen

Blogtechnisches 

-  Mini-Mittwoch
- KLAPPENTEXT DONNERSTAG
- Vorstellung Shadowcross von Lillith Korn

Verschiedenes bzw. was sonst noch ansteht

- 4 Rezensionen schreiben (100 Days - Täuschung, A Court of Mist and Fury, Shadowcross, Der Schwarze Thron)

Was ich damit bezwecke? Euch auf dem Laufenden halten und die Seite beleben. Ich würde mich freuen zu lesen, was bei euch die Woche ansteht.

Ich wünsche einen tollen Start in die Woche!
Eure Sanne

Donnerstag, 18. Mai 2017

KLAPPENTEXT-DONNERSTAG


Der Klappentext-Donnerstag ist eine Aktion der lieben Sinah von Pink Mai Books und hier erfahrt ihr, welche Texte mich, ohne das Cover zu kennen, zum Buchkauf bewegen oder bewegt haben.
 

Der schwarze Thron
Autor: Kendare Blake
Verlag: Penhaligon
Seitenzahl: 444
ISBN: 978-3764531447
Preis: Taschenbuch 14,99 €/  Ebook 9,99 €
Hier geht es zum Buch: Der schwarze Thron - Die Schwestern

Klappentext:

Sie sind Schwestern. Sie sind Drillinge, die Töchter der Königin. Jede von ihnen hat das Recht auf den Thron des Inselreichs Fennbirn, aber nur eine wird ihn besteigen können. Mirabella, Katharine und Arsinoe wurden mit verschiedenen magischen Talenten geboren ― doch nur, wer diese auch beherrscht, kann die anderen Schwestern besiegen und die Herrschaft antreten. Vorher aber müssen sie ein grausames Ritual bestehen. Es ist ein Kampf um Leben und Tod ― er beginnt in der Nacht ihres sechzehnten Geburtstages …
------------------------------------

Was sagt ihr? Würdet ihr zum Buch greifen

Liebe Grüße
Sanne

Mittwoch, 17. Mai 2017

MINI-MITTWOCH #12

Der Mini-Mittwoch ist eine Aktion von insgesamt 6 Bloggerinnen, die sich bestimmten Themen widmen.

Ich freue mich, neben Anja von Anjeys Bookventure , Alli von Büchergeflüster, Farina vom Bücherfuechschen, Nathalie von Scotland and Books und Stefanie von Gedankenvielfalt, dabei sein zu können.

Ihr dürft gespannt sein und euch natürlich einbringen. Eure eigene Meinung in den Kommentaren ist natürlich gern gesehen.

Heutiges Thema: Buch, das ich am häufigsten gelesen habe


Ich habe schon einige meiner Bücher mehrmals gelesen, aber den Beiden hier sieht man es richtig an.
Die Märchenmondreihe von den Hohlbeins steht am längsten in meinem Regal und ist somit auch am häufigsten gelesen. Was man den beiden Büchern auch ansieht.
Damals war ich noch nicht so bedacht im Umgang mit Büchern.
Habt ihr Bücher die ihr immer wieder lesen könntet oder sagt ihr euch: Einmal reicht?

Eure Sanne

Montag, 15. Mai 2017

Montagsfrage beim Buchfresserchen



Beim Buchfresserchen gibt es heute die neue Montagsfrage und dieses Mal lautet sie:

Gibt es ein Buch, dass du früher richtig gern mochtest, aber inzwischen nicht mehr?

Manchmal wird man eben doch erwachsen und dazu gehört auch, dass man Bücher, die man früher echt geliebt hat, heute einfach nicht mehr in die Hand nimmt.

Hier darf ich nennen Twilight.
Kein einzelnen Buch, sondern die Reihe. Was hab ich die Bücher damals geliebt und verschlungen. Ich war jung und schmachtete mit Bella, obwohl ich schon immer mehr auf Jacob stand. Ich kann bis heute nicht nachvollziehen, was sie an Edward gefunden hat.

Ich glaube heute wäre das Ganze nicht mehr unbedingt etwas, nachdem ich greifen würde. Zu viel Rumgeheule, zu viel innere Zerrissenheit und ständig sehe ich Edwards leidendes Gesicht aus den Filmen vor mir.

Ich mochte die Filme. Hab sogar mit einer Freundin den Marathon im Kino mitgemacht, aber ich hasse hasse hasse Bellas Selbstzweifel und Edward hat mich, um ehrlich zu sein, stellenweise nur noch genervt. 

Wie sieht es bei euch aus? Gibt es Bücher zu denen hier heute nicht mehr greifen würdet? Ich bin gespannt auf eure Kommentare.
Liebe Grüße 
Sanne 

Mittwoch, 10. Mai 2017

MINI-MITTWOCH #11

Der Mini-Mittwoch ist eine Aktion von insgesamt 6 Bloggerinnen, die sich bestimmten Themen widmen.

Ich freue mich, neben Anja von Anjeys Bookventure , Alli von Büchergeflüster, Farina vom Bücherfuechschen, Nathalie von Scotland and Books und Stefanie von Gedankenvielfalt, dabei sein zu können.

Ihr dürft gespannt sein und euch natürlich einbringen. Eure eigene Meinung in den Kommentaren ist natürlich gern gesehen.

Heutiges Thema: Bücher, die ich nicht rezensiere


Darf man das?
Wir haben ein Meinungsfreiheit in Deutschland und diese gilt auch für Rezensionen und so lange diese sachlich bleibt und nicht beleidigend wird, sehe ich kein Problem.

Auch wenn mir ein Buch überhaupt nicht gefällt, bekommt es eine Rezension. Nur weil es nicht meins war, heißt das ja nicht, dass es anderen auch so geht. Hier gilt der Spruch: Geschmäcker sind verschieden.

Autoren, egal wie lange sie im Geschäft sind, sollten kritikfähig blieben und wo kann man besser merken, ob und wo man als Autor an sich arbeiten kann, als bei einer ordentlichen Rezension, die aufzeigt, welche Schwachstellen der Leser gefunden hat?

Wie seht ihr das? Rezensiert ihr alle Bücher oder gibt es auch welche wo ihr sagt: "Lieber doch nicht?" Ich bin gespannt.

Eure Sanne